Veröffentlicht von

Thomas Heinrich
Marketingberater Thomas Heinrich

Atomphysik meets Business Strategy – Kritische Masse ist alles.

März 8, 2021

Autsch. Nicht schön, Physik mochten Sie nicht und Marketing wird jetzt auch nicht sympathischer? So schlimm wird es nicht. Es gibt aber tatsächlich eine Gemeinsamkeit zwischen Kernspaltung und Business Strategy. Beide erfordern „kritische Masse“, wenn der Prozess erfolgreich verlaufen soll. Das für im Blick zu haben, ist keine angeborene Eigenschaft, sondern erfordert Training und Experten.

Natürlich gibt es zu jeder Zeit unzählige Ansatzpunkte, was im ersten Schritt strategisch anders oder besser zu machen und vor allem im zweiten Schritt auch zügig operativ umzusetzen ist, um Erfolg in Unternehmen auszubauen und zu sichern. Gerade an diesem zweiten Schritt scheitern die meisten, weil sie sich im ersten alles aufgeladen haben, was nach 2 Tagen Wir-wollen-ganz-schnell-überall-besser-werden-Workshop am Whiteboard stand. Eifrig tun sie viele Dinge gleichzeitig und verzetteln sich. Nirgends wird kritische Masse erreicht und damit wird alles auch nur halb gut oder – wie die Amerikaner sagen – lauwarm. Wie ein Kind, das so viele Spielsachen zu Weihnachten bekommen hat, dass es nicht weiß, was zuerst und was danach. Das Priorisieren wurde vergessen, der jpeg vom Metaplan wird zur To-Do-Liste mit null Chance auf Realisierung. Fast ein wenig, als würde jemand die Speisekarte im Restaurant von oben bis unten und von links nach rechts bestellen.

Multitasking war ein Modebegriff in Stellenanzeigen über viele Jahre. Menschen sind aber dazu generell nicht wirklich in der Lage – aus der Neurologie wissen wir mittlerweile nur zu gut, dass am Ende alle alles sequentiell abarbeiten, auch der Pilot im Cockpit, von dem immer das Gegenteil angenommen wird. Daher erfordert das Erarbeiten einer Strategie die klare Formulierung weniger wirklich überragend erfolgsentscheidender Ziele, auf die dann alle Ressourcen zu fokussieren sind. Ist diese Basisarbeit im Rahmen einer guten Marketingberatung erst einmal gemacht, wird es einfacher. Es greifen sofort alle aus der Managementliteratur hinlänglich beschriebenen verstärkenden Mechanismen wie 20/80-Regel, Skaleneffekte und Erfahrungskurve – Erfolg stellt sich ein mit großer Hebelwirkung. Ziele sind im besten Wortsinn schnell abgearbeitet und man kann sich den nächsten zuwenden. Das ist der Vorteil von Fokus und von kritischer Masse.

Kritische Masse erzielen – Ergebnis guter Marketingberatung.